Skydemon

Das perfekte VFR-Helferlein, welches vieles einfacher macht.

Nachdem ich eigentlich seit Anfang meines Pilotenscheins treuer SkyNavPro Kunde war (hatte noch die Nicht-Abo-Version) habe ich mich heuer dazu hinreißen lassen, mal über den Tellerrand zu schauen und die 30 tägige Testversion von Skydemon zu nutzen.
Diese hat mich sogleich auch zu einem Umstieg auf dieses Programm bewegt, da sich mit Skydemon viele neue Möglichkeiten eröffnen.
Vor allem für mich als Windows, iPad, Samsung Galaxy S8 Nutzer (also alle Betriebssysteme quer durch) hat Skydemon somit viele Vorteile.

In dieser  Serie von Artikeln über Skydemon möchte ich euch meine persönlichen Vorgehensweisen und Tipps zeigen. Klickt euch rein!

 

Diese Geräte verwende ich mit Skydemon:

  • Windows 10 PC / 64bit
  • iPad mini 4 (vorher iPad mini 2)
  • Samsung Galaxy S8

Papier <> Digital

Die grundlegende Art der Flugplanung, welche man auch als erstes erlernt, ist mit ICAO Papierkarte, Kursdreieck, Navigationszirkel und Navi-Rechner. Man zieht seine Route mittels Stift und Lineal von Wegpunkt zu Wegpunkt und misst sich nachher die einzelnen Legs mit Dreieck & Zirkel heraus. Anschließend wird noch der Windeinfluss miteinberechnet und schlussendlich erhält man die voraussichtliche Flugdauer. Nun fehlt noch die Spritverbrauchsrechnung und das W&B.
Dies hört sich nicht nur zeitaufwendig an - es ist es auch. Deshalb plane ich im Alltag elektronisch am PC bzw. Tablet, man glaubt es nicht um wie viel schneller man hier ist.

Um jedoch ohne Elektronik nicht unwissend vor der Papierkarte zu sitzen, rufe ich mir die rein manuelle Planung alle paar Flüge mal wieder in Erinnerung und plane nach alter Schule - ich bin immer wieder erstaunt und begeistert wenn ich einen Streckenflug auf
+/- 1min bei den Wegpunkten fliege. 

Meine Routine

  1. Am PC Start / Ziel / Alternate über neue Route hinzufügen
  2. Route auf Wegpunkte ziehen
  3. Routenhöhe / einzelne Abschnittshöhen mithilfe des Höhenradars auswählen
  4. W&B durchführen / Gewichte eingeben
  5. Spritplanung ansehen und auf Plausibilität prüfen
  6. Abflugzeit einstellen (für ev. benötigten Flugplan)
  7. Route in Cloud speichern
  8. Flugplatzkarten ausdrucken
  9. Flightlog / Briefing Pack am Flugtag ausdrucken und durchlesen
  10. Route am iPad aus der Cloud öffnen
  11. Überprüfen, ob benötigte Flugplatzkarten heruntergeladen sind
  12. iPad mittels RAM-Mount befestigen und FLIEGEN :-)
    Dabei das Flightlog in Papierform am Kniebrett und die Flugplatzkarten von Start / Ziel / Alternate im Chart-Organizer griffbereit.
  13. Nach dem Flug Zeiten vom Papierflightlog in mein Flugbuch + Bordbuch übertragen.
  14. Zuhause am PC zum Debriefing den GPS-Log in Skydemon durchgehen.


Sync PC / iPad / Android

Die Synchronisation meiner Daten über alle Plattformen ist für mich einer der größten Vorteile von Skydemon.

Die Daten sind konkret Benutzerwegpunkte, Flugzeugdaten, geplante Routen und aufgezeichnete Flüge.

 

Am PC dafür einfach jeweils "Save to Cloud" klicken, somit ist die jeweilige Route in der Cloud und kann sogleich am iPad geöffnet werden.
Funktioniert so gut wie ohne Verzögerung und ohne jeglichen Datenverlust.

 

Auch wenn man zum Beispiel die Routenplanung am Androidhandy macht und die Route speichert, ist sie in der Cloud verfügbar und man kann zum Beispiel am PC oder iPad zu Ende planen oder Wegpunkte ergänzen usw. 

Gleichzeitig hat man gekaufte Produkte (Anflugkarten...) auch immer auf allen Geräten verfügbar und kann alle runterladen. Ist ein Update der Skydemon Karten vorhanden, wird einem das ebenfalls auf allen Geräten bei Programmstart signalisiert. Somit ist immer alles aktuell gehalten.

Approach / Aerodrome Charts

Da ich mich überwiegend in Österreich, Deutschland und Tschechien bewege, habe ich mir die kostenpflichtigen Produkte dieser 3 Länder auch hinzu gekauft. Diese sind der Rogers Data VFR Trip Kit Austria, DFS Germany und Database Letist Czech. 


Somit habe ich für alle Flugplätze dieser 3 Länder die Flugplatz -und Anflugkarten. Alle Anflugkarten georeferenziert und automatisch auf der Karte, manche Flugplatzkarten ebenfalls georeferenziert (aber bei weitem nicht alle). 
Auch Trip Kits für Italien, UK usw. ließen sich noch hinzu kaufen. 

 

Alle Karten lassen sich natürlich als Papier-Backup auch ausdrucken, was ich immer nutze. Diese ausgedruckten Karten (Für Start / Ziel / Alternate 1&2) habe ich im Flug immer im Chart-Organizer griffbereit.



Meine Aviation-Apps am iPad

  1. Skydemon
    Flugplanung / Moving Map / W&B / Fuel / Charts / Flugplan
  2. MiraCheckCopilot
    elektronische Checkliste
  3. Iduna FLY
    Startstrecke / Landestrecke / Fuel / W&B / Geschwindigkeiten
  4. mccPILOTLOG
    Flugbuch / Logbuch
  5. RunwayMap
    Flugfotos teilen / neue Flugplätze entdecken
  6. Gyronimo DA20-100
    gleich Iduna FLY, speziell für DA20
  7. AeroWeather
    METAR / TAF / Webcams
  8. SkyPro GPS
    Diagnose APP für GPS-Empfänger

Tipps & Tricks

  • Wenn genug Speicherplatz vorhanden ist, nutze die Möglichkeit ALLE Karten eines gekauften Trip Kits mit einem Klick runterzuladen. So hast du im Falle des Falles immer alles parat.
  • Lade bei den Skydemon-Charts mindestens dein Heimatland & ALLE Nachbarländer herunter. Gerade bei grenznahen Flugplätzen ein Sicherheitsplus.
  • Nutze die umfangreichen Konfigurationsmöglichkeiten und In-Flight Warnings.
  • Nutze die Druckfunktion und habe immer ein Papierbackup der Anflugkarten und des Flightlogs in Griffweite!
  • Platziere das Tablet / Smartphone so im Cockpit, dass es auf keinen Fall deine Sicht nach draußen oder auf Instrumente stört; auch solltest du auf keinen Fall in deiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt sein!


Vor / Nachteile

+ Umfangreich

+ Schnell

+ Alle benötigten Infos kompakt beisammen

+ Konnektivität (PC, iPad, Android, GPS- Reciever)

+ Aktualität

+ Support / Forum

+ Konfigurierbarkeit

 

- Abo

- Preis (jedoch im Vergleich mit anderen Apps mit ähnlichem Umfang günstig)